Unterrichtsaufbau und Prüfungen

unterteilt sich bei uns in folgende Sparten:


Der sorgfältig strukturierte Lehrplan für Kinder und Jugendliche (R.A.D.) ist gezielt auf die physischen, emotionalen und künstlerischen Möglichkeiten der Kinder in den jeweiligen Altersstufen ausgerichtet. Er umfasst 10 Unterrichtsstufen, unterteilt in Pre-Primary (1 x wöchentlich) für Kinder ab 5 Jahre, Primary und die Stufen I bis VIII.

 

Der Vocational-Lehrplan

 

für begabte, interessierte und motivierte Mädchen und Jungen umfasst die Klassen Intermediate Foundation, Intermediate, Advanced Foundation, Advanced I + II. In diesen professionellen Klassen wird die Ausbildung zum Tänzer oder Tanzpädagogen angestrebt. Dies setzt mindestens 3 x 90 Minuten Unterricht pro Woche voraus.

 

Spitzentanz?

 

Spitzentanz ist der Traum aller kleinen Mädchen, darf erst unterrichtet werden, wenn Füße und Körper kräftig genug und vor allem durch entsprechende Ausbildung gut vorbereitet sind. Damit es zu keinen körperlichen Fehlbildungen kommt, sollte man ein Mädchen nicht vor dem elften Lebensjahr Spitze tanzen lassen. Voraussetzung ist ein zweimal wöchentlicher Unterrichtsbesuch. Verantwortliche Ballettpädagogen werden dies auch beachten.

 

Prüfungen

 

Nach jeder Unterrichtsstufe besteht die Möglichkeit, eine Prüfung (Examen) vor Prüfern der Royal Academy of Dance abzulegen. Die Prüfungen stellen ein Ziel dar und sind somit ein guter Ansporn und eine Herausforderung für jeden Schüler. Außerdem wird den Kindern das Erfolgserlebnis einer gut bestandenen Prüfung ermöglicht. Diese Prüfungen sind allerdings freiwillig und nicht Vorraussetzung für das Aufsteigen in die nächste Klasse.

Der Ballettunterricht erfolgt nach den international anerkannten Richtlinien der Royal Academy of Dance, London (R.A.D.®). Sie ist die größte Körperschaft der Welt für die Ausbildung und Prüfungen im Tanzbereich. Die Lehrpläne werden in über 70 Ländern der Erde unterrichtet und geprüft.



Ballettschule Tavormina ·  Telefon: 04321 / 7 97 76